Ganz ohne Druck

Mein Mitmachatelier eröffnet, mit Hilfe des Mediums Kunst, Raum für neugierige und bereichernde Begegnungen zwischen ganz unterschiedlichen Menschen. Es geht nicht um Höher-Besser-Weiter wie in vielen anderen Bereichen unserer Gesellschaft. Sondern darum, unterschiedliche Ausdrucksformen zu praktizieren, zu schätzen und zu genießen. Darum, etwas für sich selbst zu tun, ohne den Druck von außen.

Mein Konzept verfolgt einen ganzheitlichen Umgang mit Kunst, Spaß am eigenen künstlerischen Tun – sinnliche Wahrnehmung steht im Vordergrund.

Die eigene Kreativität soll gefördert und erfahrbar werden. Das Medium Ton schult den Körper in Grob und Feinmotorik sowie soziale Aspekte durch das gemeinsame Arbeiten und Austauschen. Mein Atelier ist nicht nur Werkstatt sondern auch Raum zur Begegnung, nicht nur zwischen einzelnen Personen sondern auch Generationen.

– Entspannung und „sich wohl fühlen“

Vita

Schon als Kind nutzte ich Kreativität um mich auszudrücken. Während meiner Teenagerjahre begann ich zu Zeichnen, das führte mich zu einer Ausbildung zur Schau- und Werbegestalterin, darauf folgte ein Studium zur Technikerin in Farbe, Gestaltung und Werbung. Nebebei war ich in dieser Zeit als Gruppenleiterin in der Jugendarbeit Ludwigsburg ehrenamtlich tätig. Meine bis dahin erworbenen Kenntnisse nutzte ich später für meine Tätigkeit in der Beschäftigungstherapie mit behinderten Menschen. Von 1983 an, unterrichtete ich an einem Berufsbildungszentrum für sozial benachteiligte Jugendliche mit schwieriger Vergangenheit, seelischen- und lerntheoretischen Beeinträchtigungen.

2001 erfüllte ich mir dann einen lang gehegten Traum und begann ein zweites Studium. An der freien Kunstakademie Nürtingen studierte ich Kunst, mit dem Schwerpunkt Keramik und machte 2009 darin meinen Abschluss. Nachdem ich über 20 Jahre Töpferkurse bei der VHS gegeben hatte, eröffnete ich 2010 mein Mitmachatelier “Kunstück” in Jebenhausen.

Seit Januar 2016 befindet sich mein Atelier in Eschenbach gegenüber der Evangelischen Kirche. Dort biete ich Kurse für Kinder und Erwachsene an.

Qualifikationen und Referenzen

Technikerin für Farbe, Gestaltung und Werbung
Keramikerin
Atelier und Werkstattpädagogin

von 2001-2009 Studium an der freien Kunstschule Nürtingen,
Schwerpunkt Keramik
Abschluss in Figürlich-Plastischer Keramik

Dozenten
S. Schumacher, D. Varkonyi

Workshops
Johannes Peters
Takeshi Yasuda
Martin Möhwald
Patrik King
Petra Bittel
Sandy Brown
Michael Flynn
Monika Debus

Professor Laerte 
Galesso
“abra ” Academia de Arte Sao Paulo, Brasilien

Seit 2002 habe ich an über 50 Ausstellungen, vom Bodensee bis nach Luxemburg, teilgenommen

Dr. Matthias Hoffmann über die Torsi von Gertrud Gölz

Kurse und Workshops

Kurse für Erwachsene

Wer sich einfach mal Raum für sich selbst nehmen möchte, ist beim Arbeiten mit Ton gut aufgehoben. Das handwerkliche Arbeiten bietet Möglichkeit zur Entspannung. Gerne biete ich Themenanreize, aber es können auch eigene Ideen verwirklicht werden. Ich unterstütze Sie bei der Ausarbeitung und stehe Ihnen beratend zu Seite.

Sie können bei mir eine 10er Karte erwerben, diese Karte beinhaltet 10 Einheiten á 1,5 Stunden. Zusätzlich berechne ich eine Anzahlung von 50 € für Material- und Brennkosten, Ihr Verbrauch wird mit dieser Anzahlung einfach verrechnet. So können Sie ihre erworbene Zeit frei und flexibel einteilen.

Preise
10er Karte, 10 Einheiten á 1,5 Stunden
150 € zzgl. 50 € Material- und Brennkosten Anzahlung

Material und Brennkosten werden nach Gewicht berechnet.

Zeiten
Montags von 14 Uhr bis 19 Uhr
Mittwochs von 14 Uhr bis 17.30 Uhr

Workshops für Erwachsene

In Regelmäßigen Abständen biete ich auch Themenkurse wie zum Beispiel Drucken auf Ton oder die Diva der Keramik, Porzellan an.

Raku
Halbjährig gebe ich zusätzlich Workshops in westlichem Raku. Das Charakteristische am Raku ist, dass Arbeiten in einem Ofen in kurzer Zeit auf z.B 1000°C geheizt und dann glühend mit einer Zange aus dem Ofen geholt werden. Durch den enormen Temperaturschock entstehen in der Glasurschicht Risse: der typische Craquele-Effekt. Nach einigen Sekunden (je nach Größe auch Minuten) wird der Gegenstand in eine Tonne mit brennbarem Material gestellt. Die Tonne wird mit einem Deckel verschlossen, es entsteht Sauerstoffmangel, die Flamme erlischt und Rauch entwickelt sich. Dieser Rauch dringt in die Glasurrisse und so wird das Craquele deutlich sichtbar. Wo keine Glasur ist wird der Ton grau bis schwarz geräuchert. Nach einer halben Stunde holen wir die Gegenstände aus der Tonne, putzen den Ruß weg und sehen unser Resultat.

Der nächste Raku-Workshop startet am
21. September 2019

Bei Fragen schreiben Sie mir doch einfach eine Mail an info@gertrudgoelz.de

für Kinder

Ton ist das ideale Material für Kinder,da es “begreifbar” ist und sich (scheinbare) Fehler ganz leicht beheben lassen. Gleichzeitig schult das Arbeiten mit Ton das räumliche Vorstellungsvermögen, den Tastsinn und die Konzentrationsfähigkeit.
Das wichtigste dabei: Es macht den Kindern Spaß zu matschen, und nach Lust und Laune ihre Fantasie umzusetzen. Dabei soll Ihr Kind seiner Kreativität und Fantasie, ohne Stress und Leistungsdruck freien Lauf lassen können.

In der Regel wird den Kindern ein Themenvorschlag gemacht, den wir mit verschiedenen Materialien erarbeiten und danach in Ton oder anderen Materialien umsetzen.

Preise
15 € pro Termin

Zeiten
jeden Mittwoch
von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Gerne können Sie auch Kindergeburtstage im Atelier kreativ verbringen.

Impressum und Kontakt

Kunstück
das Mitmachatelier
Inh. Gertrud Gölz

Bahnhofstraße 4
Eschenbach

0157 77 33 44 51
info@gertrudgoelz.de

Montag
Mittwoch

14.00 — 19.00
14.00 — 17.30

© 2019 Gertrud Gölz